Über mich

IMAG0295 (2)

Kira und Inspektor, das Dream-Team

Ich wurde 1964 in der Nähe von Hamburg geboren und bin in engem Kontakt zur Natur aufgewachsen. Von Anfang an interessierte ich mich für natürliche Lebensweisen und Fragen der Gesundheit. Deshalb ließ ich mich  nach der Schule  zur MTA ausbilden und studierte anschließend Biologie. Das Studium stellte sich allerdings nicht als die Lehre vom Leben heraus, wie ich sie mir vorgestellt hatte.

Nach der Geburt meines Sohnes beschäftigte ich mich vermehrt mit Medizin. Ich machte eine Ausbildung zur Stillberaterin und bot lange Zeit auf ehrenamtlicher Basis Stillberatung und Stillgruppen an. Später zogen wir aufs Land und schon bald scharten sich einige Tiere um uns. Nach Katzen und Kaninchen fanden wir zwei wunderbare Pferde und die Lehre vom Leben begann, diesmal wirklich!

Meine bisher rein wissenschaftliche Weltsicht, mit der ich meine Heilpraktikerausbildung absolvierte, und die mir die Lehre der Klassischen Homöopathie nahebrachte, wurde aufgeweitet und ich war mehr und mehr in der Lage, subtilere Wahrnehmungen zuzulassen.

Das öffnete mir den Weg zur Kinesiologie und zu dem Zusammenhang zwischen seelischen Belastungen und körperlichen Erkrankungen. So rückte EFT als eine psycho-energetische Methode in mein Blickfeld und ich begann eine Ausbildung zum EFT-Practitioner, die ich nach zwei Jahren erfolgreich abschloss.

Mein Leben mit Tieren war während dieser ganzen Entwicklungen sehr intensiv und ich sammelte viele Erfahrungen im intuitiven und genauen Beobachten. Ich erlebte gerade durch die Ausbildung meiner Pferde vieles, was mir nahebrachte, welche Wirkung Tiere auf Menschen haben können, so dass die Idee entstand, tiergestützte, insbesondere pferdegestützte Therapie in mein Gesamtkonzept aufzunehmen.

So sehe ich mich  in der Lage, einen Rat suchenden Menschen auf genau der Ebene abzuholen, auf der er seine Erkrankung oder sein Problem am stärksten erlebt.

In der Naturheilkunde und va in der Homöopathie wird davon ausgegangen, dass jede Erkrankung letztlich eine Verstimmung der Lebenskraft ist und da diese sowohl über den körperlichen, den seelischen als auch über den energetischen Weg angesprochen werden kann, kann man auch über jeden dieser Wege zum Kernpunkt des Problems finden und eine Heilung anstoßen.

Mein Wunsch ist es, auf diese Weise meinen Patienten oder Klienten gezielt nach seinem Bedarf zu begleiten, um mit ihm zusammen seinen ihm ganz eigenen Weg zu finden.

dscf0803

Tinker-Stute Lana genießt