EFT Thementag „Tail Ender oder Ja- aber“

DSCF6949 (2)

Ein Tail Ender ist eigentlich das Schlusslicht in einer Mannschaftsaufstellung. Er ist auch vergleichbar mit den klappernden Dosen, die ein Brautauto hinter sich her zieht… vorne ist das Positive, das Gefühl, etwas gut zu schaffen, etwas im Griff zu haben. Und hinten dran kommt dann das „dicke Ende“.  Das „Ja, aber….“ „Ich weiss das doch alles schon, aber…“  „Ich weiss, ich darf es mir gut gehen lassen, aber…“

Und all die Sprichwörter und Lebensanleitungen, die wir verinnerlicht haben und sie kaum wahrnehmen: „Ohne Fleiss keinen Preis“.  Das sind die unauffälligen Überzeugungen, die uns wie die Klapperdosen verfolgen, ohne dass wir ihnen so ohne weiteres entrinnen könnten, und die uns bei vielen zuversichtlichen Ansätzen zum gewünschten Erfolg, mit ihrem „Ja, aber…“ den Wind aus den Segeln nehmen.

Selbst die Anwendung von EFT unterliegt manchmal so einem Tail Ender. „Ist ja schön und gut, Probleme und Blockaden einfach wegklopfen, aber was so leicht geht, kann doch nicht wirklich etwas taugen…“

Doch, kann es! Seit vielen Jahren ist EFT als Methode für Therapie und Coaching und als Selbsthilfemethode ein sicheres und einfaches Werkzeug, das in kürzester Zeit große Veränderungen bewirken kann. Und auch wenn es wirklich total einfach ist, ist es wirksam und tiefgreifend. Und einmal aufs Korn genommen ist der Tail Ender auch schnell am Ende!

Ja, aber- anschauen müsst ihr es euch schon!

Samstag, den 21.10.2017 10:00 bis 18:00 Uhr 

hier auf dem Therapiehof Elbtalaue

Workshop, Unkostenbeitrag 70,00 €