Energetisches Heilen zusammen mit Pferden

Was pferdegestützte Therapie und EFT gemeinsam haben

Therapiehof Elbtalaue, Martina Gnodtke



 

Die Therapieeinsätze mit unseren Pferden sind ja nach aussen hin immer sehr unspektakulär… es geht bei uns gar nicht darum, sich im Umgang mit dem Pferd zu erfahren, Trainingsaufgaben zu lösen oder Übungen zu machen, was ja auch ein unglaublich effektiver therapeutischer Weg ist.  Bei uns ist es oft nur ein beieinander Wtehen und nur, wer genau hinschaut, erlebt mit, dass sich grade etwas bewegt. Das Anliegen des Besuchers- was für ein tolles Wort! Ich wollte gerade einen Begriff finden, der alles umfasst: Klient, Patient, Gast, Suchender… Ja, der Suchende, der zu uns kommt und sich den Pferden anvertraut, ist auf jeden Fall ein Be-Sucher. Der Be-Sucher, der für seine Frage, sein Problem, sein Anliegen nach Lösungen und Wegen sucht, der lässt sich vom Pferd ein Stück bewegen, sozusagen be-Weg-en. :D

Wie kommt es zu so einer Bewegung? Ich persönlich gehe davon aus, dass hinter allen Vorgängen in unserem Körper Energiefluss, dh Schwingungen, Informationen und Rhythmus, steht. Unser Wohlbefinden hängt sehr von davon ab, dass diese Energien und Informationen sich im Körper frei bewegen können. Etwas, das ich mit der Klopfakupressurmethode EFT gut unterstützen kann.

Der Knackpunkt bei einfach jeder energetischen Therapie ist, dass das Anliegen, die Fragestellung, die Not oder der Schmerz für einen Moment in den Fokus geholt wird. Das muss nicht immer bewusst sein, dh schlimme Erinnerungen müssen gar nicht wieder ins Gedächtnis kommen, oft reicht es, sich dem Punkt zu nähern und die Absicht zu haben, dass dort etwas geheilt werden soll.

Nun kommen die Pferde ins Spiel, denn sie haben gleich mehrere Eigenschaften, die diese Situation sehr fördern. Erstmal helfen sie dabei, sich zu entspannen. Sie vermitteln Geborgenheit und Zuversicht. Oft spiegeln sie den Be-Sucher, während er sein Anliegen beginnt zu fokussieren, dh, sie drücken in ihrem Verhalten etwas aus, das der Klient als Teil seines eigenen Erlebens erkennen kann und das erweitert sehr die Möglichkeit, sich selbst zu reflektieren und sein Thema besser zu erfassen. Ich helfe mit geeigneten Fragen und dem Halten des Raums dabei.

Wenn der Kernpunkt des Anliegens nun bewusst ist, oder anderweitig im Erleben aktiviert, dann ist die Aufgabe, die Blockade, die damit verbunden ist, zu lösen. Während ich in einer normalen EFT Sitzung nun mit dem Klienten die Klopfakupressur durchführe, geschieht, wenn es die Pferd tun, etwas ganz Wundersames. Natürlich können wir auch hier klopfen. Aber ob mit oder ohne, die Pferde arbeiten häufig die Blockade in ihrem eigenen Feld durch. Der Suchende kann das beobachten oder miterleben und erkennt intuitiv beim Pferd sein eigenes Thema. Das ist wie eine Mischung aus systemischer Aufstellungsarbeit und „Stellvertretender Heilung“, ein Format der Heilarbeit, bei dem ein Stellvertreter die Störung sozusagen eine Weile übernimmt und dann möglichst geheilt wieder zurück. Dies von aussen Betrachten der eigenen inneren Vorgänge hat massive Auswirkungen. Dabei wird so viel frei und kann das System verlassen. Sehr viel Erleichterung und Befreiung ist sofort spürbar. Ich kann zwar die Pferde und auch den Besucher beobachten und die manchmal winzigen Zeichen der Erlösung und Entspannung erkennen, aber viel wichtiger ist, dass der, der die Behandlung erfahren hat, mit großer Sicherheit benennt, was ihm geschehen ist. Das ist ein völlig zweifelsfreies Erleben. Auf diese Weise werden Thematiken einfach „abgelöst“. Erinnerungen verschwinden zwar nicht, aber man hat eine neue oft überraschende Gelassenheit seinem Thema gegenüber und kann nun ganz neue Wege gehen… wahrlich eine be-Weg-ung.

Wenn so eine Sitzung beginnt und ich mit dem Besucher zu den Pferden gehe, dann sucht sich immer das Pferd die Behandlung aus. Die Entscheidung mitzumachen, bzw wer sich gerufen fühlt, bleibt ganz ihnen überlassen, deswegen gehe ich von ihrem Einverständnis aus, diese Heilarbeit zu machen. Es liegt auch in ihrer Natur, da sie als Herdentiere auf diese Weise für Harmonie ihn ihrem Herdenverband sorgen.

Ich bin sehr dankbar, dass es diesen wunderschönen, liebevollen Weg der energetischen Arbeit gibt und ich ihn mit meinen Pferden finden durfte. Ich liebe diese Arbeit besonders und bin vor allem selbst auf diese Weise derart weit heil geworden, dass ich es kaum fassen kann. 

Alles Liebe

Martina