Energetische Psychologie- ist das eigentlich Esoterik???????

Therapiehof Elbtalaue, Martina Gnodtke

 Das lässt sich eindeutig mit einem klaren Jein beantworten! 

Es stellt sich eher die Frage, was ist alles Esoterik…ich selber hab einen langen, zerrissenen Weg hinter mir,  weil ich ganz klar eine Wissenschaftlerin bin, verkopft und analytisch, und ich liebe Zahlen und alles, was man messen kann! Ich glaube erstmal gar nichts….  Besonders schwierig, weil, ich bin auch ganz klar sensitiv. Dh, ich habe Wahrnehmungen, die sich mit den fünf Grundsinnen nicht erklären lassen. Auch an die hab ich lange nicht geglaubt. Mein Leben wird langsam leichter, weil viele dieser Wahrnehmungen sich inzwischen auch wissenschaftlich erklären lassen. Manches hat damit zu tun, dass wir nur ca 2% unserer Sinneswahrnehmungen auch ins Bewusstsein geschickt bekommen. Dh, wir beobachten sehr vieles, ohne dass es uns klar wird. Über innere Bilder und Entspannungstechniken kann man an viele dieser Informationen doch herankommen und sie nutzen. 

Manches erklärt sich auch darüber, wie unser Gehirn funktioniert. Wie bei allen komplizierten Vorgängen wird es leichter, wenn man Sachen zusammenfasst und gebündelt verarbeitet. Da sind zB die Spiegelneuronen, die uns alles, was wir an Verhalten und Bewegungen bei anderen sehen, innerlich nachvollziehen lassen, so dass ganze Muster gespeichert werden, die wir dann abrufen können. Dann sind wir überrascht, dass wir Ähnlichkeiten mit jemand haben, uns einfach mehr und mehr wie unsere Eltern verhalten, ohne das steuern zu können und auch ihre Entscheidungsmuster (und Stolperfallen) übernehmen. 

Und die gern strapazierte Quantenphysik, wo jetzt jeder schnell mal die Physik als Beweis für Unerklärliches heranziehen kann. Ich hab den Verdacht, das wird auch manchmal überstrapaziert. Dennoch ist es so, dass Physik und Esoterik sich inzwischen sehr angenähert haben von ihren scheinbar gegensätzlichen Seiten her.  "Was ich denke, kann die Realität bestimmen." Das ist auf jeden Fall eine Arbeitshypothese, der sich nachzugehen lohnt.

Und dann gibt es die morphogenetischen Felder. Hier verlässt man ganz klar die Schulphysik. Aber für mich als Schwergläubige, macht es Sinn. Wohlgemerkt, das ist meine persönliche Sicht. Davon gehe ich inzwischen aus, dass sich alles zusammensetzt aus der sichtbaren Biologie, aus der durch Experimente erfahrbaren Chemie, -wo vornehmlich die Schulmedizin und Medikamente wirken-, und aus der messbaren Physik. Doch Physik umfasst auch Schwingungslehre und Energiephänomene. Dass ein Atom letztlich aus Frequenzen besteht, aus Aufenthaltswahrscheinlichkeiten von elektrischen Ladungen und zu 99% aus Nix, das zweifelt niemand mehr an. Warum also nicht auch diese Schwingungsebene, auf der unser Sein, auch unser Körper!, doch auch basiert, mit einbeziehen? Oder ihr Geltung zugestehen…

Da kann ich inzwischen sehr gut den Spezialisten auf diesem Gebiet folgen, den Schamanen. Und aus vielen Arbeitshypothesen wurden Effekte, die mein Leben auf den Kopf gestellt haben. Oder eher, die Ordnung gebracht haben. Gesundheit, Stabilität, Klarheit, rundum mehr Lebensfreude.

Wenn man sich hineindenkt, was echt eine Leidenschaft von mir ist und oft ein Klotz am Bein, wird auch in dieser Ecke der Heilmethoden vieles deutlich und nachvollziehbar. So manches kann ich jetzt auch glauben. Auch zehntausende von Jahren Erfahrung haben für mich einige Überzeugungskraft.

Was mir aber am meisten bringt, ist, diese Ebenen zusammenzubringen und damit Heilarbeit zu machen. Da ist also die Gehirnforschung, die Biochemie, die Lehre von den Energiebahnen des Körpers, den Meridianen, die in der Akupunktur behandelt werden (und für die es inzwischen echten physikalischen Nachweis gibt!). Da ist die Annahme von morphogenetischen Feldern und auch von vielen Dingen, die es wohl gibt, auch wenn unsere fünf bekannten Sinne sie nicht wahrnehmen. Das Wissen vom elektromagnetischen Spektrum, von dem wir nur einen kleinen Ausschnitt erfassen können.

Doch am intensivsten ist die Erfahrung! Zu sehen, was wirkt. Was wirkt, ist wirk-lich! Alles, was ich in meiner Praxis und meinem Umfeld zur Anwendung bringe, hab ich auch am eigenen Leib als wirksam erlebt und es hat auch mich aus schwerer Krankheit befreit. 

Ich kann also auch mit meinem wissenschaftlichen Anteil mit gutem Gewissen sagen, dass energetische Psychologie wirkt. Das energetische Weltbild, auf dem sie beruht, setzt sich aus vielen messbaren und anderweitig wahrnehmbaren Faktoren zusammen.  Auf dieser Grundlage beruht meine Arbeitsweise, ein Bein in jeder Welt, die doch nur die Eine ist. Lassen wir den Wissens-Schaffern einfach noch ein wenig Zeit und bis dahin lassen wir‘s uns gut gehen. 

Alles Liebe!

Martina