Big Wheel Keep on Turning

Wie Kreise die Welt in Ordnung bringen

Therapiehof Elbtalaue, Martina Gnodtke



 Back on the Track

…so komme ich mir gerade vor. Das letzte Mal schrieb ich mir Anfang November selbst die Entschleunigungsverordnung und von da an ging ich tatsächlich in eine kreative Ebbe. Inzwischen ertrage ich so etwas, denn ich hab jetzt viele große und kleine Rhytmen in der Natur erkannt und vertraue ihnen. Pünktlich zum Ende der Rauhnächte, da, wo der Keim der Lebenskraft erneut zu wachsen beginnt, wo die Sonne ihren Umkehrpunkt hat, die Tage wieder länger werden und die Zeit „zwischen den Jahren“ abgeschlossen ist- beginnt auch in mir etwas Neues. Nichts wirklich Neues, aber die gesammelten Eindrücke des letzten Jahres ergeben eine neue Perspektive. Ich spüre, dass das, was ich tun möchte mit dem, was ich zu geben habe, eine andere Gewichtung bekommen hat als vorher. Es kommt gar nichts hinzu- wie Menschen und Tiere einander heilen, ist und bleibt mein Spezialgebiet und meine Botschaft. Natur-Getreu ist und bleibt der Titel, denn es geht darum, wie unser Miteinander sich organisch gestalten lässt, wie die Naturgesetze in jedem noch so kleinen Moment in Kraft treten können und bewirken, dass wir harmonisch und mit optimaler Energie wie in einem Tanz miteinander und füreinander das Beste erreichen können.

Aber der Fokus meiner Arbeit wird viel mehr darauf liegen, diese natürliche Ordnung zu erfahren, Bilder zu sammeln dafür, wie es sich anfühlt, im Rhythmus mit allem zu sein, so wach zu werden, dass wir wahrnehmen können, was wirklich passiert (und was wirklich seine Wirkung tut). Wie es ist, im Hier und Jetzt die volle Kraft zu entfalten. Und vor allem ein Prinzip der natürlichen Ordnung treibt mich besonders an- der Kreis!

Der Kreis als Prinzip findet sich auf allen Ebenen des Seins. In der Ökologie sowohl wie im Zusammensein der Menschen, im Stoffwechsel ebenso, wie als physikalische Erscheinung- IMMER führt ein Kreis, ein Kreislauf zur Verstärkung der Effekte und ermöglicht eine endlose Wiederholung von allem…Der Kreis steht für das Leben wie kein anderes Prinzip. Und dass unsere Welt und unser Dasein sich gerade in immer schwerer zu kontrollierenden Krisen langsam auflöst, ist vor allem eine Folge davon, dass der Kreis, der Kreislauf, in der modernen Welt nicht mehr berücksichtigt wird. Das hört sich sehr abstrakt an. Aber nehmen wir einfach mal das Plastikproblem… hier wird ein Stoff der Erde entnommen und in etwas verwandelt, das nicht einfach so wieder in den Stoffkreislauf zurückkehren kann. Er sammelt sich in dieser Form an und schafft neue Probleme. Wie einfach wäre es, wenn die Menschen einen Weg finden würden, Plastik in einen Kreislauf zu überführen. Und so erlebe ich es derzeit überall. Einmal sensibilisiert wimmelt es in meiner Wahrnehmung nur so von ungeschlossenen Kreisläufen, ich entdecke sie auf jeder Ebene unseres Lebens.

Dafür möchte ich im kommenden Jahr gehen, dh einstehen und arbeiten, dass „Natur-Getreu, Wie Menschen und Tiere einander heilen“ aufzeigt, wie durch Kreise und Kreisläufe ein Gleichgewicht wieder hergestellt werden kann, sowohl für deine Gesundheit und deine persönliche Entwicklung, als auch für unser Leben in unserem Öko-System, das grad zu kollabieren droht, wenn wir nicht ganz bald anders damit umgehen. Und ich möchte euch zeigen, dass es im Grunde nur eine Minute braucht, um die Kreise zu schliessen und alles wieder in ein harmonisches Miteinander zu bringen. Es braucht nicht mehr, als die Erkenntnis und das Wollen, es fehlt ja nicht der ganze Kreis, es fehlt oft nur der eine Schritt, den Kreis zu schliessen und der kann auch ganz leicht sein und alles andere geschieht dann wie von selbst. Meine persönliche Ansicht ist: die „neue Welt“ ist nur einen Hauch, eine Minute, von uns entfernt. Es ist alles da, es muss nur an seinen guten Platz und das hat jede/r in seiner eigenen Hand.

Lasst uns in diesem Jahr den Funken dafür in uns suchen und zünden, ich denke, das Wollen haben die meisten schon, nur wie man es anstellen kann, was man für die Umsetzung tun kann, wie wir alle unsere speziellen persönlichen und ökologischen Kreise wieder schliessen können, das wirft vielleicht noch Fragen auf und macht unsicher. Ich glaube nicht, dass ich alle Antworten habe, aber ich habe meine Tiere, die uns sehr viel zeigen können, darüber, wie wir gemeint sind, ich habe meine gute Anbindung an meine Intuition und ich lebe in unserem uralten Reetdachhaus schon länger mit Kreisläufen jeder Art und setze mich mit dem einfachen Leben und den natürlichen Gesetzmässigkeiten im Aussen genauso intensiv auseinander wie im Inneren mit den leisen Wegen der Heilung. Zusammen mit euren Ideen und eurem Engagement können wir sicher vieles heilen und in (die natürliche) Ordnung bringen.  

Seid willkommen, auch in diesem Jahreslauf! Kommt gern für euren eigenen Heilungsweg, aber auch mit dem, was ihr einbringen möchtet.

Der Therapiehof und alle seine Bewohner freuen sich auf euch und eure Wege!

Alles Liebe!

Martina