05.08.2017 Heilkreis im August, Lughnasad

DSCF6410 (2)

Das Rad der Sonne führt uns nun in die Fülle und die Reife! Dieses Jahreskreisfest ist noch einmal dem göttlichen Aspekt der Sonne gewidmet. Der Namensgeber ist der keltische Gott Lugh, der Scheinende. Denn nun nimmt die Kraft des Lichtes deutlich ab, aber in die Natur verströmt sich n die Reife und schenkt uns Fülle und die Erfahrung des Überflusses. Gleichzeitig ist aber eine Aufopferung damit verbunden. Die nährenden Teile der Pflanzen geben sich in die Frucht hinein, das Getreide muss geschnitten werden, um unser Brot zu werden, der Tag ergibt sich wieder der Nacht, der Sonnengott gibt sich hin, damit der ewige Kreislauf erhalten bleibt. Diese Zeit im Jahr hat also auch mit Aufgaben und Verantwortung tragen zu tun und mit dem kreativen Prozess als solchem. Die Aufgaben, die nun bevorstehen, sind auf Ernte und Sammeln gerichtet. Dieses Fest hat viele Aspekte. Das möchten wir mit euch neu erkunden, indem wir bei unserem Jahreskreisfest gemeinsam hineinspüren. Nach der Wetterlage der letzten Zeit ist schon klar, dass wir uns diesmal nicht draussen treffen können, da der Boden und die Mücken das nicht hergeben. Also werden wir zum ersten Mal den Heilkreis in unserem Seminarbereich im Reetdach abhalten. Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf eine schöne Stimmung mit euch und einen starken Kreis. Bitte meldet euch an, UKB ist wie gehabt, 20,00€ für die Teilnahme und insgesamt 45,00€ für einen Platz im Heilkreis.